Familientherapie

Wenn Sie das Gefühl haben, das System "Familie" läuft gerade nicht mehr rund oder ihr Kind zeigt neuerdings Verhaltensauffälligkeiten oder verschiedenste Symptome, die sie so nicht von ihrem Kind kennen, dann ist es an der Zeit für Familientherapie. 

Denn nicht ihr Kind ist alleine für sein Verhalten verantwortlich, damit das System Familie funktioniert, sondern Sie alle im System. Der erste mutige Schritt wäre, dass Sie als Eltern ihre Sichtweisen auf ihre eigene Biografie, ihre Herkunftsfamilie, ihr eigene Erziehungserfahrungen und ihr Bindungsverhalten beleuchten, um dann in den Prozess zu gelangen, um im jetzigen Familiensystem Veränderungen herbei zu führen. 

 

Ich biete in meiner Praxis Familientherapie an, in denen jede*r zu Wort kommt und die eigene Sicht auf die Dinge erzählen darf. Wir erforschen gemeinsam bisherige Lösungen und Rituale und schauen, was gut funktioniert. Für Veränderungswünsche setzen wir Ziele, von denen jede*r profitieren kann. Manchmal reichen schon wenige Gespräche aus, um Verwicklungen zu lockern und wieder ungezwungener und fröhlicher zusammen zu leben.


 

Familientherapie hilft bei:

• Kommunikations-
problemen 
• übermäßiger Mediennutzung 
• Sorgen um ein belastetes Familienmitglied 
• lebensphasenbedingten Schwierigkeiten (Geburt, Pubertät, Geschwisterrivalität, Auszug aus dem Elternhaus, ...)

Familienbrett

Familientherapie hilft bei:

• schwierigen
Ablösungsprozessen
• konflikthaftem Umgang zwischen Eltern und Kindern 
• Herausforderungen bei Trennung der Eltern 
• Herausforderungen als Patchworkfamilie oder Adoptivfamilie
• Rollenkonflikten in Familie, Peergroup oder Beruf

Sei mutig und mach den ersten Schritt!

erster Schritt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.